Apple Crumble – So schmeckt der Herbst!

Herbstzeit = Apple Crumble-Zeit! Diese Gleichung gilt für mich schon seit meiner Kindheit, da ich spätestens zu Halloween jedes Jahr meine Mama erneut dran erinnerte, dass es wieder Zeit wurde, Apple Crumble zu backen... Ich habe es geliebt, gemeinsam mit ihr in der Küche zu stehen, die Äpfel zu schälen, den Zimtduft einzuatmen und die Haferflocken mit den Nüssen zu verrühren.

Dieses tolle Rezept allerdings stammt nicht von meiner Mama, sondern von meiner lieben Freundin Britta – und es ist ganz einfach nachzumachen!

Für Brittas Crumble nimmst du am Besten die Äpfel "Golden Delicious" oder "Pink Lady", da sie von Natur aus süß sind und man so weniger extra Süße hinzufügen muss. Man kann aber auch jeden anderen, regional verfügbaren Apfel verwenden. Wenn du nicht genügend Äpfel zu Hause hast, kann die Füllung auch super mit Birnen oder Pflaumen variiert werden.  

 

Die Füllung:

  • 6 mittelgroße Äpfel (ca. 1 kg) 
  • 1 Tasse Apfelsaft 
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt oder der Inhalt eine Vanilleschote
  • ¼ Teelöffel Zimt
  • Zeste einer halben Orange

Crumble:

  • 1 ½ Tassen Haferflocken (ca. 150 g)
  • ½ Tasse Kokosnussraspel (ca. 50 g)
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt oder der Inhalt einer Vanillestange
  • 3 Esslöffel Ahornsirup
  • 3 Esslöffel Macadamiaöl oder Kokusnussöl
  • ½ Tasse Walnüsse, Paranüsse oder Macadamianüsse (ca. 50 g)

Zubereitung:

Äpfel waschen, entkernen und in Streifen oder größere Würfel schneiden (Schale dran lassen, darunter befinden sich die meisten Vitamine). Äpfel in einen Topf geben und mit dem Apfelsaft, der Vanille, dem Zimt und den Orangenzesten bei mittlerer bis geringer Hitze für circa 20 Minuten köcheln, bis die Äpfel weich geworden sind. Am Anfang bedeckst du sie mit dem Deckel, die zweite Hälfte köcheln sie ohne.

Jetzt kommen die Crumble dran. Die kannst du auch schon zubereiten, während die Äpfel im Topf vor sich hin köcheln.

Dafür Haferflocken, Zimt, Kokosraspeln, Vanille, Ahornsirup, Öl und die Nüsse gut miteinander vermengen (das geht gut mit einem Schneebesen, man kann die Menge aber auch für ein paar Sekunden in den Mixer geben), kurz abschmecken und bei Bedarf nach”würzen”.

Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Apfelmischung in eine Backform oder andere ofenfeste Form geben und die Crumbel darauf verteilen. Backen, bis der Apple Crumble gold ist und lecker aussieht (ca. 30 Minuten). Dabei sollte man den Crumble immer wieder kontrollieren, denn irgendwann geht es sehr schnell und die Nüsse verbrennen.

Aus dem Ofen nehmen und alleine oder mit Joghurt, Vanille- oder Kokosnusscreme servieren. Ganz klassisch passt auch wunderbar eine selbstgemachte Vanillesoße oder Vanilleeis dazu. :-)

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tim (Sonntag, 16 Oktober 2016 14:02)

    Wow, der sieht meeeega aus! Habe schon oft Apple Crumble gegessen, aber das sieht noch viel besser aus! Freue mich schon, dass auszuprobieren :-)

  • #2

    Britta (Montag, 17 Oktober 2016 09:28)

    Wenn man nicht genügend Äpfel hat, kann man auch wunderbar Birnen oder Pflaumen nehmen - oder alles ;) Es ist wirklich kinderleicht.