Kokos-Kürbissuppe – schnell, gesund & super lecker

Eine leckere Kürbissuppe gehört für mich zum Herbst so dazu, wie Spargel zum Frühling und Erdbeeren zum Sommer!

Und ich wette, wir würden all die leckeren saisonalen Obst- und Gemüsesorten nicht so zu schätzen wissen, wenn wir sie das ganze Jahr über bekommen würden. Umso besser, dass wir nun gerade drei Monate Zeit haben, uns am Kürbis satt zu essen. Und das mache ich am allerliebsten in Form von meiner legendären Kokos-Kürbissuppe, die sogar bei meinen Freunden in Kalifornien mittlerweile zu jeder Halloweenparty dazugehört. :-)

Das Rezept ist super einfach nachzumachen ...

 

Die Zutaten für 2 Personen:

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
  • ca. 500 ml Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück frischen Ingwer
  • Kokosöl
  • Kokosmilch
  • Salz & Pfeffer
  • Kürbiskerne

In einem großen Topf brätst du zunächst auf niedriger Stufe den klein gehackten Knoblauch gemeinsam mit der gewürfelten Zwiebel in Kokosöl an. Ganz wichtig: Den Duft genießen! :-)

Parallel wäschst du den Kürbis einmal gut ab und teilst ihn dann in zwei Hälften. Hokkaido-Kürbisse braucht man nicht zu schälen! Mit einem Esslöffel kannst du nun die Kürbiskerne und das faserige Gewebe aus jeder Hälfte auslöffeln und den Kürbis anschließend in kleine Würfel schneiden. Auch den Ingwer kannst du jetzt in kleine Stücke schneiden.

Anschließend gibst du beide Zutaten ebenfalls in den Topf und brätst alles für weitere drei bis fünf Minuten an. Lösche nun das Gemüse mit der angegebenen Wassermenge ab und füge die Gemüsebrühe hinzu. Jetzt kannst du alles für ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich genug ist, um ihn mühelos mit einem Löffel zu durchtrennen. 

Sobald das möglich ist, kannst du den Topf vom Herd nehmen.

Schnapp dir nun einen Stabmixer, um alles ordentlich zu einem festen Brei zu pürieren. Achtung, es könnte leicht spritzen, also deck den Topf dabei besser mit einem Geschirrhandtuch ab. :-)

Zu guter Letzt fügst du der Suppe noch einen guten Schuss Kokosmilch zu (ich nehme immer welche aus der Dose) und schmeckst sie einfach nur mit Salz und Pfeffer ab. 

Alles kräftig durchrühren, in eine Schüssel füllen und dann die Suppe mit gerösteten Kürbiskernen dekorieren! Optional kannst du auch noch ein wenig Balsamico-Creme darüber geben ... Und jetzt darfst du die Köstlichkeit in vollen Zügen genießen ...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lina (Mittwoch, 06 Dezember 2017 09:08)

    Sieht lecker aus, wird nachgekocht! :-)